Deine IP: Unbekannt · Dein Status: GeschütztUngeschütztUnbekannt

Ist die Nutzung von einem VPN legal?

Diese Frage stellt sich immer wieder, da sich um diese Technologie viele Missverständnisse ranken. In diesem Artikel erklären wir, wie VPNs funktionieren, wo sie legal sind und in welchen Ländern VPNs verboten oder eingeschränkt nutzbar sind.

Daniel Markuson Daniel Markuson

Daniel Markuson

Ist die Nutzung von einem VPN legal?

Ist das Nutzen von einem VPN legal in Deutschland? Die kurze Antwort lautet, ja, das ist es. Auch in anderen deutschsprachigen Ländern wie Österreich und der Schweiz sind VPNs erlaubt. Aber nicht überall auf der Welt sehen Staaten es so locker wie hierzulande. In China zum Beispiel benötigen VPN-Anbieter bestimmte Genehmigungen, um ihren Dienst anbieten zu können. Das Gleiche gilt für den Iran. In einigen Ländern sind VPN-Dienste sogar komplett verboten – dazu gehören unter anderen die Türkei, Russland und der Irak.

Aber was sind VPNs überhaupt? Virtuelle private Netzwerke, kurz VPN, sind leistungsstarke Tools, die dabei helfen können, die eigene Privatsphäre vor staatlicher Überwachung zu schützen. In Deutschland und fast allen anderen Staaten kann ein VPN ohne Bedenken genutzt werden. Allerdings ist ein VPN selbstverständlich kein Freibrief für Gesetzesbruch. Eine illegale Tat bleibt illegal, auch wenn sie unter Nutzung von einer VPN-Lösung erfolgt. Zudem gibt es einige Regionen der Welt, die die Nutzung von VPNs einschränken, oder in seltenen Fällen sogar komplett verbieten.

Gesetze zur VPN-Nutzung in beliebten Urlaubsländern für Deutsche

LandIst das VPN legal?
TürkeiNein
SpanienJa
ThailandJa
ÄgyptenJa
NorwegenJa
FrankreichJa
Oman Nein
ChinaNein
SchwedenJa
USAJa
RusslandJa
WeißrusslandJa

Wenn du dich in Ländern aufhältst, in denen die Nutzung von VPNs eingeschränkt ist oder sogar verboten, solltest du nach einem Premium-VPN-Anbieter Ausschau halten, der folgende Funktionen anbietet:

  • Verschleierte Server: Diese Funktion verbirgt vor fremden Blicken, dass du ein VPN nutzt. Das geschieht, indem sie all deine Datenpakete und VPN-Metadaten versteckt.
  • Double-VPN: Doppelt hält bekanntlich besser. Die Double-VPN-Funktion legt noch eine Schippe obendrauf und sorgt für eine zusätzliche Verschlüsselungsebene, damit du noch sicherer surfen kannst.
  • Kill Switch: Wann immer deine VPN-Verbindung abbricht, unterbricht diese Funktion auch deine Internetverbindung. Auf diese Weise wird verhindert, dass aus Versehen Daten von dir durchsickern.
  • Große Anzahl an Servern: VPN-Anbieter mit vielen Servern, bieten dir die Möglichkeit, nahezu überall auf der Welt die passende Verbindung zu finden sowie alternative Server, falls einer einmal überlastet sein sollte.

NordVPN verfügt über 5000 Server in 60 Ländern und bietet dir alle möglichen Sicherheitsfunktionen und mehr.

Wieso ist VPN in manchen Ländern nicht erlaubt?

VPN-Dienste sind ein Dorn im Auge jeder Regierung, die sich stark auf Online-Überwachung oder Zensur verlässt. Denn ein leistungsfähiges VPN wie NordVPN hilft Anwendern, diese beiden Praktiken zu umgehen – indem es deinen Datenverkehr vor Regierungen und Internetanbietern schützt.

Infolgedessen verteufeln einige Staaten VPN-Dienste, indem sie behaupten, dass sie hauptsächlich für kriminelle Aktivitäten verwendet werden. Andere machen VPNs einfach per Gesetz illegal. In beiden Fällen ist das Ziel jedoch das gleiche – zu verhindern, dass Menschen das kostenlose Internet so genießen, wie es eigentlich sein sollte.

Was hat ein VPN mit Geoblocking zu tun?

Viele Nutzer benutzen ihr VPN auch, um das sogenannte Geoblocking zu umgehen. Geoblocking nennt sich die Limitierung von bestimmten Inhalten für festgesetzte Weltregionen, und kann beispielsweise beim Streaming eingesetzt werden. Dadurch kann es passieren, dass du deine Lieblingsserien im Ausland nicht schauen kannst. Oder bei Recherche je nach Land unterschiedliche Webseiten angezeigt bekommst. Mit einem VPN kannst du deinen virtuellen Standort flexibel wechseln. Beim Streaming hängt es vom jeweiligen Anbieter an, ob die Umgehung von Geoblocking durch den Einsatz eines VPNs oder anderer Mittel erlaubt ist.

Aber aufgepasst, einige Aktivitäten sind mit oder ohne VPN illegal. Dazu gehören folgende:

  • Wenn du dir Zugang zu politisch sensiblen Inhalten verschaffen willst
  • Streaming und Filesharing
  • Jegliche illegalen Aktivitäten unter Verwendung eines VPN – unter anderem das Vermeiden von Steuerzahlungen

Warum wird VPN benutzt?

In einer Umfrage zum Nutzungsverhalten von VPNs von GlobalWebIndex gaben fast die Hälfte der VPN-Nutzer an, dass sie fast jeden Tag der Woche VPNs nutzen.

Hier sind einige Vorteile für die Nutzung eines VPNs:

  • Privates und sicheres Surfen im Netz, da der Traffic verschlüsselt wird.
  • Sichere Nutzung von öffentlichem WLAN auf Reisen.
  • Erhaltung der Online-Freiheit und Umgehung der Zensur, wenn man in einem repressiven Staat wohnt oder diesen besucht.
  • Zugang zu geografisch eingeschränkten Seiten und Diensten in anderen Ländern oder denjenigen zu Hause, wenn man im Ausland lebt.
  • Sichere und private Suche nach Informationen und abgeschirmte Kommunikation, zu sensiblen Themen, wie beispielsweise, wenn Journalisten Korruption untersuchen.
  • Arbeit mit sensiblen Geschäftsgeheimnissen oder anderen wichtigen Daten, die unter allen Umständen geschützt bleiben müssen.

Wo sind VPNs illegal?

VPNs sind fast auf der ganzen Welt legal. In einigen Ländern sind VPNs jedoch nur dann legal, wenn sie bestimmte Anforderungen erfüllen, die die von ihnen gebotene Sicherheit und Privatsphäre ernsthaft beeinträchtigen. Für den Zweck dieser Liste werden wir VPNs in einem Land als illegal betrachten, wenn:

  • Die Nutzung von VPN-Software für einen wesentlichen Teil oder die gesamte Bevölkerung eines Landes ausdrücklich verboten ist;

  • Die Nutzung eines VPN-Dienstes nur dann legal ist, wenn sie die staatlichen Bestimmungen erfüllt, die es der Regierung ermöglicht, die Nutzer regelmäßig zu überwachen.

Der Zuwachs von VPNs als weltweites Tool für Sicherheit, Privatsphäre und Internetfreiheit ist ein relativ junges Phänomen, so dass viele Länder mit repressiven Tendenzen, die noch keine Gesetze zur Regelung ihrer Nutzung erlassen haben, dies möglicherweise noch planen. Einer der besten Orte, um mögliche Einstellungsänderungen zu beobachten, ist der Freedom on the Net report von Freedom House.

Wir werden diese Liste aktualisieren, wann immer wir können, doch niemand ist perfekt. Wenn das Land, das du besuchst oder in dem du lebst, Internetfreiheit nicht besonders schätzt, aber nicht auf unserer Liste der Anti-VPN-Länder vertreten ist, kann sich eine Recherche lohnen, um herauszufinden, ob du ein VPN nutzen kannst oder nicht.

Genieße eine erstklassige Verschlüsselung und stärke deine Online-Privatsphäre.

China

VPNs sind in China illegal

Mit seiner „Great Firewall“ ist China weltweit führend in den Bereichen Internet-Zensur und Autoritarismus. Kein Wunder also, dass VPNs für chinesische Bürger und Unternehmen illegal sind. Jedes VPN, das in China benutzt wird, muss den staatlichen Bestimmungen entsprechen, was Backdoor-Zugriff, Log-Protokolle und Zensur bedeutet.

Leider gibt es eine Menge Grauzonen, die das Verständnis der chinesischen VPN-Gesetze schwierig macht. Wie dieser Artikel erklärt, hängt es davon ab, wer du bist und woher du kommst, ob ein VPN für dich in China illegal ist oder nicht. Bisher haben wir noch nicht von vielen Ausländern gehört, die bei der Nutzung von VPNs in China ernsthafte Probleme hatten.

Russland

VPNs sind in Russland illegal

Während der letzten Jahre hat die russische Regierung das Wachstum ihres umfangreichen und invasiven Überwachungsapparats rasant beschleunigt. Nachdem Russland auf das Verbot von Telegram, einer verschlüsselten Messaging-App gedrängt hat, hat es auch die Nutzung von nicht zugelassenen VPNs verboten. Welche VPNs sind zugelassen? Sie haben es erraten – VPNs, die mit der Protokollierung der Benutzerdaten einverstanden sind und diese auf Anfrage der russischen Regierung zur Verfügung zu stellen.

Weißrussland

Auch Weißrussland, ein autoritäres Regime im Herzen Europas und ein Freund Russlands, verfügt über ein strenges Online-Zensurregime. Seine Einschränkungen wurden durch die Kriminalisierung der meisten Formen der Online-Anonymisierung untermauert, einschließlich VPNs und des Tor-Netzwerks.

Türkei

VPNs sind in Türkei illegal

Die Türkei hat in jüngster Zeit eine ziemlich drastische Entwicklung hin zum Autoritarismus eingeschlagen, sowohl online als auch offline. Die Regierung unterdrückt und sperrt regelmäßig Journalisten und verbietet Websites, die ungünstige Informationen enthalten – von Zeit zu Zeit sogar Wikipedia, Facebook und Twitter. Die Türken begannen, VPNs zu nutzen, um der Zensur zu entkommen, was dazu führte, dass VPNs ebenfalls verboten wurden.

Irak

Die irakische Regierung hat versucht, Facebook, YouTube und andere Social Media Plattformen zu sperren, um die Verbreitung von Informationen in kritischen Situationen in der Vergangenheit zu kontrollieren. Genaue Informationen sind schwer zu finden, jedoch scheint es, als ob VPNs auch verboten sind. Da es jedoch Probleme mit der Durchsetzung des Verbots gibt, hat die irakische Regierung stattdessen darauf zurückgegriffen, den Internetzugang in Problemgebieten einfach zu blockieren. Je nachdem wie die Regierung den Zugriff in einem bestimmten Szenario tatsächlich blockiert, können VPNs in der Lage sein, die Blockade zu umgehen oder nicht.

Vereinigte Arabische Emirate

VPNs sind in VAE illegal

Die Vereinigten Arabischen Emirate stellen einen interessanten Fall dar. Das Land zensiert eine Reihe von Websites und hat in der Vergangenheit auch populäre Dienste wie Skype verboten. VPNs sind aber nicht illegal – es sei denn, sie werden zur Begehung von Straftaten oder anderen illegalen Handlungen verwendet. In diesem Fall können VPN-Nutzer zusätzlich zu den Strafen, die für die tatsächlich begangenen Taten anfallen, mit Geldbußen oder sogar hohen Gefängnisstrafen rechnen. Stellt der Besuch einer Seite oder die Nutzung eines Dienstes, die von der Regierung gesperrt sind, ein Verbrechen dar? Wenn die Regierung dir vorwirft, ein VPN für kriminelle Zwecke zu nutzen, wie kannst du dann beweisen, dass du unschuldig bist, wenn es keine Spur deiner Online-Aktivitäten gibt? Alles in allem schafft das Gesetz ein starkes Hindernis für die Nutzung eines VPNs und macht es einfach, sehr harte Strafen anzuwenden.

Oman

Bevor der Oman die Nutzung von VPN-Software durch Einzelpersonen tatsächlich verbot, war auch die Nutzung privater verschlüsselter Kommunikationen illegal, so dass die VPN-Nutzung seit geraumer Zeit verpönt ist. Als absolute Monarchie werden freie Meinungsäußerung und Demokratie im Oman nicht sehr geschätzt und weil VPNs Online-Freiheit bieten, sind sie verboten. Die Internetanbieter des Landes genießen auch ein Monopol auf die VoIP-Kommunikation und blockieren alle Wettbewerber. Einheimische nutzen VPNs, um das staatliche Monopol zu umgehen.

VPNs können von Institutionen oder Organisationen nur dann genutzt werden, wenn sie von der Telecommunications Regulatory Authority (TRA) des Omans zugelassen sind.

Iran

Der Iran missbraucht regelmäßig den freien Internetzugang, um seine Bürger zu manipulieren. Das Land zensiert viele beliebte Websites der Welt, um den westlichen Einfluss zu eliminieren. In Zeiten von politischen Unruhen und Wahlen wird die landesweite Internetgeschwindigkeit gedrosselt, um Kommunikation und Organisation zu erschweren. Kein Wunder also, dass VPN-Software im Iran illegal sind. Nur von der Regierung zugelassene VPNs kann man legal verwenden und diese bieten der Regierung natürlich Zensur- und Überwachungsmöglichkeiten.

Ägypten

Wie viele seiner Nachbarn sperrt auch Ägypten den Besuch einer breiten Palette an Websites für seine Bürger. Fängst du an, das Muster zu sehen? VPNs machen das Internet frei und zugänglich, wenn die nationale Regierung also nicht will, dass das der Fall ist, dann wird sie VPNs verbieten wollen. Dieser Trend in Ägypten hat sich in den letzten Jahren rasant beschleunigt, zahlreiche lokale und internationale Nachrichtenquellen wurden blockiert.

Turkmenistan

Vergiss nicht das Internet – Turkmenistans absolute Diktatoren haben schon viel merkwürdigere Sachen verboten als eine gelegentliche, ungehorsame Website, einschließlich Zirkussen, Goldzähnen, Lippensynchronisation und schwarzen Autos. Der Internetzugang ist sehr begrenzt, doch wenn du einen findest, wird dieser stark limitiert sein. Folglich sind auch VPNs verboten.

Nordkorea

VPNs sind in Nordkorea illegal

Nordkorea gilt als eines der repressivsten Regimes der Welt, daher ist eine starke Internetregulierung nicht anders zu erwarten. Nur sehr wenige Menschen in Nordkorea haben überhaupt Zugang zum weltweiten Internet. Stattdessen nutzen Bürger Kwangmyong, ein nationales Intranet, das auf ein paar tausend Websites zu verschiedenen Themen beschränkt ist. Ausländische Besucher können mit 3G auf das Internet zugreifen, jedoch sind VPNs verboten und der Internetzugriff wird überwacht.

Wie werden VPN-Verbote durchgesetzt?

Die Verbote und das Vorgehen gegen VPN sind sehr unterschiedlich. So können Staaten verlangen, dass VPN-Dienste sich im Land registrieren müssen. Diese Registrierung geht meist mit Forderungen einher, die es der Regierung ermöglichen, Zugriff auf Informationen zu verlangen. Eines der Primärziele des VPNs, Datenschutz und Privatsphäre zu sichern, ist damit nichtig. Auch vor Geld- und Gefängnisstrafen schrecken einige Länder nicht zurück. Sollte die betreffende Person ein VPN ohne Erlaubnis nutzen, kann das schwere Folgen für die Freiheit haben.

Wir ermutigen die Leser zwar nicht, Gesetze zu brechen, aber NordVPN steht für ein kostenloses, offenes und privates Internet. Führende VPNs wie NordVPN sind so konzipiert, dass sie unter widrigen Bedingungen betrieben werden können, wodurch fortschrittliche Überwachungs- und Zensurmaßnahmen auf der ganzen Welt überwunden werden. Bevor du NordVPN in einem Land verwendest, das VPN-Dienste verbietet, solltest du die damit verbundenen Risiken verstehen.

Unser engagiertes Team von Ingenieuren arbeitet hart daran, NordVPN vor den neuesten Bedrohungen durch Hacker und repressive Organisationen zu schützen. In Ländern mit leistungsfähiger VPN-Filtration wie China oder den Vereinigten Arabischen Emiraten sind Störungen des VPN-Dienstes zu erwarten, aber wir versuchen stets, einen Schritt voraus zu sein.

Online-Sicherheit beginnt mit einem Klick.

Bleib sicher – mit dem weltweit führenden VPN


Daniel Markuson
Daniel Markuson Daniel Markuson
success Geprüfter Autor
Daniel ist ein Liebhaber des digitalen Datenschutzes und ein Experte für Internetsicherheit. Als Blog-Redakteur bei NordVPN verbreitet Daniel großzügig Nachrichten, Geschichten und Tipps durch die Kraft eines gut formulierten Wortes.