Deine IP: Unbekannt · Dein Status: GeschütztUngeschütztUnbekannt

Verschleierte Server

Umgehe Einschränkungen im Internet mit NordVPN.

Jetzt NordVPN kaufen
Umgehe Internetbeschränkungen mit den verschleierten Servern von NordVPN

Was sind verschleierte Server?

Schutz der Privatsphäre im Internet vor Internetanbietern mit verschleierten VPN-Servern

Verschleierte Server sind besondere VPN-Server. Sie verbergen die Tatsache, dass du ein VPN verwendest, um deinen Datenverkehr umzuleiten. Mit ihnen können Benutzer auch in stark eingeschränkten Umgebungen eine Verbindung zu einem VPN herstellen.

Wenn du eine Verbindung zu einem normalen VPN-Server herstellst, kann dein Internetanbieter nicht sehen, welche Ziele du online ansteuerst. Aber er kann anhand deiner Daten erkennen, dass du ein VPN verwendest. Wenn du dich jedoch mit einem verschleierten Server verbindest, werden deine Datenpakete verändert. Deshalb lassen Tools, die VPN-Traffic blockieren sollen, diese passieren. Niemand bemerkt, dass du ein VPN verwendest, es sei denn, deine Datenpakete werden manuell überprüft.

Wie funktionieren verschleierte Server?

Verschleierte Server dienen dazu, Firewalls zu umgehen, die VPNs blockieren

Verschleierte Server dienen dazu, Firewalls zu umgehen, die VPNs blockieren. Dazu muss ein VPN-Anbieter alle zu einem VPN gehörigen Informationen aus deinen Daten entfernen, damit sie wie normale Datenpakete aussehen.

VPN-Anbieter können Daten auf verschiedene Weise verschleiern. Beispielsweise können Datenpakete mithilfe einer zusätzlichen SSL-/SSH-Verschlüsselung verborgen werden, sodass alle VPN-Metadaten unsichtbar sind. Du kannst dir das als Verschlüsselung vorstellen, die deine Verschlüsselung verschleiert.

Daten können auch gescrambelt werden, wodurch die Metadaten im Paket-Header ausgeblendet werden. Auf diese Weise sehen sie wie normaler HTTPS-Datenverkehr mit bedeutungslosen Informationen aus. Firewalls können diese Daten nicht erkennen und lassen sie passieren.

Wer sollte verschleierte Server verwenden?

Verschleierte Server sind nicht für den gelegentlichen Gebrauch vorgesehen. Wann und warum solltest du sie verwenden?

Um VPN-Blockaden zu umgehen


Einige interne Netzwerke, Internetanbieter und sogar Länder verbieten möglicherweise die Nutzung von VPN. Verschleierte Server helfen dir dabei, diese Einschränkungen zu umgehen. Sobald du eine Verbindung hergestellt hast, können Firewalls und VPN-Blocker nicht erkennen, dass dein Datenverkehr von einem VPN-Server stammt.

Zu deinem Schutz


Journalisten und politische Aktivisten sind oft auf eine sichere Internetverbindung angewiesen. Wenn du in einem stark eingeschränkten Bereich mit sensiblen Informationen arbeitest, kannst du mithilfe von verschleierten Servern eine sichere Verbindung herstellen und dich schützen.

So stellst du eine Verbindung zu den verschleierten Servern von NordVPN her

1

Öffne zunächst die NordVPN-App, gehe zu Einstellungen, wähle „Auto-connect“ (Automatisch verbinden) und stelle sicher, dass du das OpenVPN-Protokoll verwendest.

2

Wähle dann „Advanced“ (Erweitert) und schalte die Schaltfläche neben „Obfuscated servers“ (Verschleierte Server) um.

3

Kehre schließlich zur Weltkarte zurück, klicke auf „Quick Connect“ und du wirst mit dem für dich optimalen Server verbunden.

Wenn du dich für die Verwendung verschleierter Server entscheidest, solltest du auch den automatischen Kill-Schalter einrichten, um geschützt zu sein, egal, was passiert. Dadurch wird verhindert, dass eine bestimmte App oder dein Gerät im Allgemeinen auf das Internet zugreift, falls deine VPN-Verbindung unterbrochen wird. Mehr erfahren.

Teste NordVPN ganz ohne Risiko

Du hast Fragen? Wir haben Antworten