Deine IP: Unbekannt · Dein Status: Ungeschützt Geschützt

VPN-Service ohne Logfiles

Wir verfolgen oder erfassen deine privaten Daten nicht und teilen sie niemand anderem mit. Deine Informationen gehen uns nichts an.

hero-app

NordVPN weiß gerade genug über dich, um dir den Service anzubieten, den du erwartest – und kein Bit mehr.

Warum ist die VPN-Logging-Richtlinie wichtig?

Ohne VPN läuft dein gesamter Online-Verkehr über deinen Internetanbieter (Internet Service Provider oder ISP). Dein ISP kann alles sehen, was du online tust, und deine Aktivitäten verfolgen. Manchmal werden deine Internetzugangsdaten sogar an Werbeträger, staatliche Behörden oder andere Dritte weitergegeben.

Nutzt du hingegen eine Verbindung über einen VPN-Server, kann dein ISP nicht mehr erkennen, was du im Internet tust. In diesem Fall verfügt jedoch dein VPN-Anbieter über diese Fähigkeit. Deshalb ist es wichtig, zu wissen, welche Arten von Logs – d. h. Protokolldateien mit Angaben über dich und deine Onlineaktivitäten – der Anbieter führt.

Falls du ein VPN verwenden willst, um deine Daten zu schützen, vergleiche deine Optionen anhand der folgenden Servicefaktoren:

  • die Arten der vom Anbieter erfassten Daten über Benutzer und ihre Internetnutzung;
  • die externen Support- oder Tracking-Tools, die verwendet werden;
  • das Land, in dem der Anbieter tätig ist, und die dort geltenden gesetzlichen Vorschriften für das Erfassen von Benutzerdaten;
  • die verfügbaren Zahlungsoptionen und wie diese mit dem Benutzerkonto verknüpft sind.

Hauptarten von Internet-Logdateien

Verbindungsprotokolle

icon-delete

ein- und ausgehende IP-Adresse

icon-delete

Verbindungsdatum und -dauer

icon-delete

übertragene Datenmenge

icon-delete

verwendete VPN-Server

Nutzungsprotokolle

icon-delete

besuchte Websites

icon-delete

heruntergeladene Dateien

icon-delete

verwendete Software

Wie du siehst, enthalten Nutzungsprotokolle eine Menge möglicherweise sensibler personenbezogener Daten. VPN-Anbieter dürfen diese Arten von Daten überhaupt nicht erfassen. Falls du auf einen stößt, der es doch tut – lass die Finger davon!

Die meisten Anbieter behaupten, einen VPN-Service ohne Logs zu betreiben. Viele erfassen aber trotzdem umfassende Verbindungsprotokolle. Problematisch ist das, weil Dritte dich anhand dieser Informationen über deinen Internetzugang identifizieren könnten.

5 Gründe, warum NordVPN im Hinblick auf Datenschutz der beste Service ist

no activity logs
Wir führen keine Protokolle deiner Online-Aktivitäten

Wir speichern keine Verbindungszeitstempel, Sitzungsinformationen, Angaben zur genutzten Bandbreite, Verkehrsdaten, IP-Adressen oder andere Daten. Nichts wird gespeichert – und nichts wird anderen mitgeteilt.

independant auditors
Die No-Logs-Richtlinie für unser VPN wurde von Wirtschaftsprüfern bestätigt

Wir haben einen der „Big-Four“-Wirtschaftsprüfer eingeladen, die Behauptungen unserer No-Logs-Richtlinie einer in dieser Branche erstmaligen Prüfung zu unterziehen. Das Fazit: Die Angaben in unserer Richtlinie sind fair und wahrheitsgetreu.

no activity logs
NordVPN unterliegt weder einer EU- noch einer US-Gerichtsbarkeit

Deshalb sind wir nicht gesetzlich verpflichtet, deine personenbezogenen Daten zu erfassen. Sollte uns jemand danach fragen, können wir nur mit den Achseln zucken. Und das gefällt uns so.

crypto
Wir akzeptieren Kryptowährungen

Mit einem Krypto-Wallet und etwas Geschick kannst du dich für den NordVPN-Service anmelden und dafür bezahlen, ohne preiszugeben, wer du bist. Die 30-Tage-Geld-zurück-Garantie gilt trotzdem.

extra security
NordVPN bietet besondere Funktionen für extrarobusten Datenschutz

Falls du täglich mit sensiblen Daten zu tun hast, brauchst du zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen. Deshalb gibt es unsere auf speziellen Datenschutz ausgerichteten VPN-Lösungen, beispielsweise Double VPN oder Onion Over VPN.

Was weiß NordVPN über dich?

Wähle einen VPN-Service, dem du vertrauen kannst

Hol' dir NordVPN