Deine IP: Unbekannt · Dein Status: Ungeschützt Geschützt

Sind VPNs in China legal?

Jan 18, 2019 · 4 min Lesezeit

Sind VPNs in China legal?

China ist bekannt für seine zahlreichen Internet-Einschränkungen, die den Zugang zu den beliebtesten Websites der Welt erschweren. Um Zensur und Überwachung durch die Regierung zu vermeiden, fragen sich viele Leute in China, ob VPNs legal sind. Die Beantwortung dieser Frage ist leider schwieriger, als man glaubt.

Ist es illegal, ein VPN in China zu nutzen?

Die Antwort auf diese Frage ist ein deutliches „vielleicht“. Es kann davon abhängen, wer du bist, wofür du es benutzt und sogar wer von der Regierung danach fragt!

Am 31. März hat die chinesische Regierung die Nutzung von VPNs verboten, die von der Regierung nicht genehmigt wurden. Die etwas mehrdeutige Formulierung der Ankündigung scheint jedoch darauf hinzudeuten, dass das Verbot in erster Linie für Unternehmen und Konzerne und nicht für Einzelpersonen gelten wird. „Von der Regierung zugelassene“ VPNs können solche sein, die der Regierung Protokolle ihres Datenverkehrs oder vielleicht sogar mit Backdoor-Zugriff zur Verfügung stellen. Dies ist natürlich ein großes Problem, wenn du ein Unternehmen bist, das mit sensiblen Daten oder Geschäftsgeheimnissen umgeht – aber was passiert für Einzelpersonen?

Chinesische Bürger hatten eine sehr schwere Zeit mit der Nutzung von VPNs, die nicht von der chinesischen Regierung genehmigt wurden. Die Bürgerinnen und Bürger, die nicht genehmigte VPNs erstellen, haben Geldbußen und Strafen von drei Tagen bis zu mehr als fünf Jahren erhalten. In China wurden auch nicht genehmigte VPNs aus App-Stores entfernt, was es für chinesische Bürger schwieriger macht, die Technologie in die Finger zu bekommen.

Chinesische Bürger nutzen immer noch VPNs, diese sind jedoch schwierig zu bekommen mit der Gefahr, dass sie sich bei der Verwendung eines VPNs auf der falschen Seite des Gesetzes befinden.

Dass manche VPNs den chinesischen Einschränkungen entgehen können, liegt daran, dass dessen Standort nicht in China liegt und keine lokalen Büros eingerichtet wurden, die von der chinesischen Regierung reguliert werden könnten. Solange es eine tragfähige Zahlungsmethode und Downloadverbindung gibt, kann ein chinesischer Bürger ein ungeregeltes VPN von überall auf der Welt erwerben – auf eigenes Risiko.

Doch was ist mit Besuchern, die ihre VPNs mitbringen? Dies ist eine rechtliche Grauzone, aber im Moment sieht es so aus, als hättest du nichts zu befürchten. Schließlich ist die Nutzung eines VPN in China eigentlich nicht illegal.

Das bedeutet jedoch nicht, dass du keinerlei Probleme bekommst, wenn du eins benutzt. Josh Summers, ein Auswanderer, der seit 2006 in China lebt, beschrieb in seinem Blog eine beunruhigende Auseinandersetzung im Jahr 2015. Nachdem sein Mobiltelefon für ein paar Tage nicht mehr funktionierte, brachte er es zu seinem Dienstleister, der sagte, er müsse es zur örtlichen Polizeistation bringen, um es freizuschalten. „Was als nächstes geschah, schockierte mich. Die Polizei nahm mein Mobiltelefon und ging alle meine Apps und VPN-Dienste durch und sagte mir, welche gelöscht werden mussten, bevor sie mein Handy freischalten konnten.“

Summers unterstrich, dass es keine bleibenden Folgen gab und dass er schließlich die meisten der von der Polizei entfernten Apps – einschließlich seiner VPNs – wieder installierte. Seine Geschichte ist anekdotenhaft, und die Erfahrungen von anderen Fremden sind sehr unterschiedlich. Was seine Auseinandersetzung jedoch veranschaulicht, ist die Art von informeller Belästigung und Schwierigkeiten, die ausländische VPN-Nutzer in China erwarten können, wenn sie nicht vorsichtig sind.

Die Verwendung von VPNs mag nicht illegal sein, doch die chinesische Regierung verfügt über die entsprechenden Instrumente, um deren Nutzung zu verhindern. VPN-Provider und die Große Firewall sind ständig in einem Katz- und Mausspiel gefangen, da Regierungsbehörden versuchen, ungeregelten VPN-Zugang zu blockieren und VPN-Provider versuchen, einen Schritt voraus zu sein. NordVPN ist einer von wenigen Premium-VPN-Anbietern, die in China praktisch jederzeit verfügbar sind, wobei jedoch immer noch Serviceunterbrechungen möglich sind.

Leider kann das chinesische Recht für Westländer schwer zu verstehen sein, da es regionale Unterschiede in den Gesetzen gibt (ähnlich wie das staatliche oder föderale System in den USA). Gesetze können auch unterschiedlich interpretiert werden. Daher ist es schwierig, auf ein einziges Gesetz hinzuweisen und zu behaupten, dass VPNs auf jeden Fall verboten sind oder nicht. Es scheint jedoch der schlimmste Fall zu sein, wenn dein VPN entdeckt wird und es einfach von deinem Gerät entfernt wird.

Warum hasst China VPNs?

Um zu verstehen, warum die chinesische Regierung VPNs hasst, muss man die Große Firewall von China verstehen. Die chinesische Regierung übt eine nahezu vollständige Kontrolle über Internetverbindungen in und aus China aus. Mit dieser Kontrolle zensiert und filtert sie Inhalte, die es in das Land schaffen, und regelt die Informationen, zu denen ihre Bürger Zugang haben. Infolgedessen sind eine Reihe beliebter Websites im Westen, wie Google und Facebook, in China entweder vollständig verboten oder stark eingeschränkt. Die Große Firewall kann auch den Zugriff auf Websites und Informationen, die sie für problematisch hält, wie taiwanesische oder tibetische separatistische Foren überwachen oder blockieren.

So leistungsfähig und umfassend die Große Firewall von China auch ist, VPNs sind immer noch in der Lage, diese zu durchdringen. Deshalb sind sie ein Problem. Sie können jedoch nicht vollständig verboten werden, da sie viele legitime Verwendungsmöglichkeiten haben – insbesondere für Unternehmen. Daher hat sich China dafür entschieden, VPNs zu regulieren und sicherzustellen, dass die von China genehmigten VPNs mit der Großen Firewall kompatibel sind.

Die chinesische Mauer

Warum man in China ein VPN braucht

Ob du ein Einheimischer oder ein Tourist bist, es gibt zwei Hauptgründe, warum du ein VPN nutzen solltest.

  • Bleib in Kontakt mit Freunden und Familie: Die Große Firewall blockiert beliebte westliche Kommunikationsseiten wie Facebook und Google Mail. Wenn du also eines dieser Tools verwendest, um mit Menschen zu Hause (oder im Ausland, wenn du ein Einheimischer bist) in Kontakt zu bleiben, solltest du vielleicht in ein VPN investieren, das in China funktioniert.
  • Lies Nachrichten, denen du vertraust: Eines der Ziele der Großen Firewall ist es, der chinesischen Regierung eine unglaubliche Kontrolle über den Informationsfluss nach China zu geben. Wenn deine bevorzugten Quellen für die Verfolgung der neuesten Nachrichten für China nicht förderlich sind, können sie blockiert werden. Bleib auf dem Laufenden, indem du über ein VPN auf deine Lieblingsseiten zugreifst.

Vergiss nicht, dass alle üblichen Vorteile der Nutzung eines VPNs auch gelten! Du kannst es weiterhin verwenden, um auf geoblockierte Inhalte zuzugreifen, mit relativer Anonymität zu surfen und deine Informationen zu schützen. Alles in allem ist die Nutzung eines VPN in China ein Kinderspiel! NordVPN ist eine gute Wahl – mit einer breiten Palette von Serveroptionen in ganz China erzielst du eine exzellente Verbindungsgeschwindigkeit mit einer Vielzahl von zusätzlichen Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen.


Daniel Markuson
Daniel Markuson successGeprüfter Autor

Daniel ist ein Liebhaber des digitalen Datenschutzes und ein Experte für Internetsicherheit. Als Blog-Redakteur bei NordVPN verbreitet Daniel großzügig Nachrichten, Geschichten und Tipps durch die Kraft eines gut formulierten Wortes.


Den NordVPN-Blog abonnieren

Comments