Deine IP: Unbekannt · Dein Status: Ungeschützt Geschützt

Das beste VPN für P2P

Für dein Filesharing mit P2P hast du die Wahl aus Hunderten von ultraschnellen VPN-Servern.

hero-app

NordVPN lässt P2P-Traffic nicht nur zu, sondern schützt deine privaten Daten auch auf dem gesamten Übertragungsweg.

Vorteile und Risiken des P2P-Sharing

P2P steht für P2P-Netzwerke. Diese bieten einen extrem schnellen und bequemen Weg, um Dateien mit vielen Menschen auszutauschen.

Normalerweise würde jeder Benutzer eine Datei von einem Server oder einem Server-Netzwerk herunterladen. Mit P2P jedoch lädt jeder nicht nur Daten herunter, sondern auch hoch. Dadurch wird der Austausch von Dateien deutlich effizienter.

scheme p2p

P2P-Sharing hat nicht den besten Ruf, deswegen raten viele Internetanbieter (ISPs) ihren Kunden davon ab, es zu nutzen. Doch es gibt auch sinnvolle und legale Anwendungen für Filesharing, deshalb eignet sich P2P perfekt für folgende Zwecke:

  • öffentliche Verbreitung frei zugänglicher Dateien (zum Beispiel Open-Source-Software, gemeinfreie Videos, wissenschaftliche Daten oder große Datensätze von Behörden);
  • interner Austausch großer Mengen an Unternehmensdaten;
  • automatische Softwareaktualisierungen für viele Nutzer – genau wie bei Microsoft!

Trotzdem musst du bestimmte Sicherheitsvorkehrungen treffen, wenn du Dateien in einem P2P-Netzwerk teilst oder herunterlädst.

Das Hautproblem liegt darin, dass alle Geräte, die dieselbe Datei in einem P2P-Netzwerk hoch- oder herunterladen, die IP-Adressen der anderen sehen können. Das liegt in der Natur der Sache, anders kann P2P-Sharing nicht funktionieren. Was einen Vorteil für den effizienten Datenaustausch darstellt, ist für deinen Datenschutz also weniger gut.

Außerdem kann auch dein Internetanbieter schnell erkennen, dass du P2P verwendest. Unter Umständen sperrt dieser dann den Zugriff auf Filesharing-Websites oder Tauschbörsen oder begrenzt die Bandbreite, wodurch sich deine Internetverbindung verlangsamt.

Wenn du diese Risiken bei der Nutzung von P2P bedenkst, ist VPN die beste Lösung.

So sicherst du P2P mit einem VPN ab

terminal
Schutz deiner IP-Adresse

Wenn du VPN aktivierst, verbindest du dich mit einem Remote-VPN-Server und ersetzt deine tatsächliche IP-Adresse durch die des Servers. Dieser IP-Austausch verbirgt deinen Standort und hilft dir dabei, geheim zu bleiben, wenn du Dateien austauschst oder einfach im Internet surfst.

throttling-speed
Schutz vor Bandbreitendrosselung

Wenn du ein VPN verwendest, kann dein ISP nicht erkennen, dass du Dateien austauschst, und deine Internetverbindung nicht entsprechend anpassen. So kannst du eine ärgerliche Bandbreitendrosselung und Internetsperren vermeiden.

traffic-encryption
Verschlüsselung deines gesamten Internettraffics

Mit einem VPN werden alle P2P-Dateien und alle anderen gesendeten und empfangenen Daten über einen stark verschlüsselten Tunnel übertragen. Das bedeutet, dass niemand auf deine privaten Informationen zugreifen kann.

Was ist ein P2P-fähiger VPN-Dienst?

Viele VPN-Anbieter raten davon ab, ihre Dienste mit P2P zu verwenden. Doch selbst wenn sie dies nicht tun, sind sie nicht die erste Wahl für Filesharing.

Denn bei der Wahl eines VPNs für P2P-Sharing solltest du folgende Aspekte beachten:

No logs

Keine Protokolle

Strenge Richtlinien gegen Logs, damit deine Onlineaktivitäten immer geheim bleiben.

security-shield

Starke Verschlüsselung

Zuverlässige Verschlüsselungsprotokolle gewährleisten die Stabilität und den Schutz deiner sensiblen Daten.

No throttling

Keine Drosselung

Keine Bandbreiten- oder Geschwindigkeitsbegrenzung – du brauchst keinen VPN-Anbieter, der deine Verbindung ähnlich wie dein ISP drosselt.

Privacy safeguard

Schutz deiner Privatsphäre

Mit Kill Switch schützt du deine IP-Adresse für den Fall, dass deine VPN-Verbindung abbricht.

Mit NordVPN ist P2P schnell und sicher

Einige VPN-Anbieter begrenzen den Austausch von Dateien, indem sie deine Bandbreite drosseln und die Verbindung verlangsamen. NordVPN begrenzt weder die Bandbreite noch die Geschwindigkeit – wir werden deine Internetverbindung nicht manipulieren.

Stattdessen bietet NordVPN hunderte P2P-Server, die sich an verschiedenen Standorten auf der ganzen Welt befinden. Sie alle sind für den Dateiaustausch optimiert. So profitierst du jederzeit und überall von der schnellsten und sichersten VPN-Erfahrung.

Falls es Probleme mit deiner VPN-Verbindung geben sollte, stellt die automatische Kill Switch-Funktion sicher, dass deine IP-Adresse immer geschützt ist. Sie schließt entweder die Apps, die du vorher ausgewählt hast (beispielsweise Filesharing-Services oder Tauschbörsen), oder deaktiviert deinen Internetzugang.

Außerdem schützt NordVPN Dateien, die du herunterlädst, und alle anderen Onlineaktivitäten mit Verschlüsselung nach Militärstandard. Und wenn weder dein ISP noch irgendjemand sonst wissen soll, dass du P2P verwendest, bist du mit NordVPN auf der sicheren Seite, denn es sammelt keine Daten über deine Onlineaktivitäten. Selbst wenn jemand nachfragt, können wir keine Informationen weitergeben.

Sicherer und geheimer Datenaustausch mit NordVPN

Hol' dir NordVPN