Deine IP: Unbekannt · Dein Status: Ungeschützt Geschützt
Blog Anleitungen

Twitter-Account löschen: Schritt-für-Schritt Anleitung

Sep 29, 2020 · 3 min Lesezeit

Twitter-Account löschen: Schritt-für-Schritt Anleitung

Was in anderen Ländern schon längst intensiv genutzt wird, kommt hierzulande erst langsam an. Twitter, die Plattform auf der man mit kurzen Beiträgen seinen Senf dazugeben kann. Twitter macht es unglaublich einfach, in Kontakt mit Leuten mit gleichen Interessen zu treten, oder sich um seine Kundschaft zu kümmern.

Doch auch auf Twitter ist man vor den Gefahren von Social Media nicht geschützt. Wie jeder Social Media Riese sammelt auch Twitter unglaublich viele Daten. Dazu kommt, dass die schiere Anzahl an veröffentlichten Tweets einfach überwältigend werden kann und dass Twitter den Umgang mit Cybermobbing noch nicht so raus hat. All das sind Gründe, warum jemand vielleicht seinen Twitter Account löschen möchte.

Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel wie es geht und erläutern Ihnen die Beweggründe nochmal genauer, vielleicht erkennen Sie sich darin ja wieder.

30 Tage Deaktivierung von Twitter

Lange Zeit war es unmöglich, das eigene Twitter Profil von der App aus zu löschen. Doch Twitter hat Abhilfe geschaffen und es ist jetzt sowohl für Android als auch iOS möglich. Gut zu wissen ist dabei, dass Twitter, ähnlich wie Facebook, den Account nicht sofort löscht. Zuerst gibt es 30 Tage, in denen Sie Twitter deaktivieren und erst danach wird das Profil gelöscht.

Twitter auf dem Handy oder Tablet löschen

Öffnen Sie Ihre App und klicken Sie auf Ihr Profilbild oben links.

1. Wählen Sie anschließend die Option Einstellungen und Datenschutz.

twitter account löschen (app): schritt 1

2. Klicken Sie danach auf Account.

twitter account löschen (app): schritt 2

3. Anschließend müssen Sie bis zum Ende runterscrollen und auf Deinen Account deaktivieren tippen.

twitter account löschen (app): schritt 3

4. Auf der nächsten Seite sehen Sie einige Hinweise, was mit Ihren Daten passiert sobald der Account gelöscht wird und einen Ratschlag, wie Sie Ihren Twitter Namen ändern können. Wie oben angesprochen müssen Sie zuerst Ihren Twitter Account deaktivieren, bevor Sie ihn löschen können. Tippen Sie dafür auf das rote Deaktivieren.

twitter account löschen (app): schritt 4

5. Geben Sie im nächsten Fenster Ihr Passwort ein und drücken auf Deaktivieren. Sie haben jetzt 30 Tage Zeit es sich anders zu überlegen, andernfalls wird Ihr Account gelöscht.

twitter account löschen (app): schritt 5

Die Vorgehensweise am PC

1. Loggen Sie sich auf www.twitter.com in Ihren Account ein. Oben rechts finden Sie Ihr Profilbild, klicken Sie dort drauf und klicken Sie auf Einstellungen und Datenschutz.

twitter account löschen (pc): schritt 1

2. Ähnlich wie beim Handy scrollen Sie nun bis ganz nach unten und finden dort die Möglichkeit Ihren Account zu deaktivieren. Klicken Sie auf Deinen Account deaktivieren.

twitter account löschen (pc): schritt 2

3. Lesen Sie sich die Hinweise sorgfältig durch und klicken erneut auf Deaktivieren.

twitter account löschen (pc): schritt 3

4. Geben Sie ein letztes Mal Ihr Passwort ein und drücken auf Deaktivieren.

twitter account löschen (pc): schritt 4

5. Wenn Sie das getan haben, dann ist Ihr Account erfolgreich deaktiviert und wird nach 30 Tagen gelöscht.

Darum trennen sich Leute von Twitter

Im Grunde sind es die gleichen Gründe wie auch bei anderen Social Media Plattformen: Zeitverschwendung und Datenschutzbedenken. Doch es gibt auch Plattform-spezifische Gründe, wie im Fall von Twitter das Cybermobbing.

  • Scrollen bis der Arzt kommt

    Zwar ist das buchstäblich hoffentlich noch nicht eingetroffen, doch Twitter verleitet mit seinen unzähligen veröffentlichten Tweets zum andauernden online sein. Ganze 6000 Tweets werden jede Sekunde veröffentlicht. Wenn man genügend Leuten folgt, kann es dabei schwer sein, die wirklich relevanten rauszupicken. Es ist die Ungewissheit die einen dann, wie bei Facebook, immer weiter scrollen lässt, in der Hoffnung, doch die interessanten Beiträge zu finden.

  • Datenkrake

    Twitter sammelt massivst Daten seiner Nutzer. Dazu gehören neben den Standardinformationen wie Name, Email-Adresse, Geburtsdatum auch Sachen wie der Standort. Auch jegliche Likes, die man gesetzt hat, oder Interaktionen mit Beiträgen werden gespeichert. Das verblüffendste ist aber, dass Twitter auch das komplette Adressbuch speichert, also sind nicht nur die eigenen Daten betroffen, sondern auch die von allen Freunden und Bekannten. Alleine das ist schon Grund genug, um das Twitter Profil löschen zu wollen.

  • Cybermobbing

    Dadurch, dass Beiträge öffentlich sichtbar für alle sind, ist es leicht für Mobber, sich auszuleben. Sie kommentieren bei Leuten an der Timeline und demütigen die Personen im Auge aller anderen. Das Problem ist, dass sich die Kommentare nicht entfernen lassen. Selbst wenn man die Person blockt, meldet und die Tweets herausfiltert, bleiben sie für andere Leute ersichtlich.

Bye bye Twitter!

Die permanente Abmeldung von Twitter ist leicht gemacht. Egal ob Sie Nutzer auf dem Desktop oder per App sind, Sie finden die Option zur Löschung schnell, anders als bei Instagram.

Sie sollten vielleicht beachten, dass wenn Sie jemals wieder Twitter mit gleichem Namen oder Email benutzen möchten, Sie ihn vorher ändern sollten. Dadurch werden diese Daten für eine spätere Nutzung wieder freigegeben.

Wie auch immer Sie sich entscheiden, ob mit oder ohne Gezwitscher, wir wünschen Ihnen eine angenehme Zeit.


Ruth Matthews
Ruth Matthews successGeprüfter Autor

Ruth Matthews ist eine Content Managerin bei NordVPN. Da sie sich schon immer für Datensicherheit und digitalen Datenschutz interessiert hat, beschäftigt sie sich regelmäßig mit dem Thema und teilt ihre Erkenntnisse mit den Lesern.


Den NordVPN-Blog abonnieren