Deine IP: Unbekannt · Dein Status: GeschütztUngeschütztUnbekannt

So kannst du den Verlauf auf verschiedenen Browsern löschen

Im Browser den Verlauf zu löschen kann sinnvoll sein, wenn du dein Gerät mit mehreren Personen teilst und nicht jeder wissen soll, welche Seiten du im Internet besucht hast. Wir zeigen dir hier, wie du den Verlauf im Chrome-, Firefox-, Internet Explorer und Safari-Browser löschst.

Werner Beckmann Werner Beckmann

Werner Beckmann

So kannst du den Verlauf auf verschiedenen Browsern löschen

Warum sollte ich den Browserverlauf löschen?

Beim täglichen Surfen im Netz hinterlässt du auf all den von dir besuchten Webseiten Spuren. Jeder Browser speichert die Webseite und die URL in einem Verzeichnis. So kannst du Seiten später einfach und schnell wiederfinden. Auf diese Weise kannst du Seiten selbst nach Monaten noch zurückverfolgen.

Jeder, der Zugriff auf deinen PC hat, kann ebenfalls deinen Browserverlauf einfach einsehen. Hinzu kommt, dass der Browserverlauf Speicherplatz verbraucht, das heißt, je länger du den Verlauf nicht löschst, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich deine Surfgeschwindigkeit minimiert.

Verbirg deine Surf-Aktivitäten und schütze deine Online-Privatsphäre – mit NordVPN.

So kannst du deinen Verlauf auf unterschiedlichen Browsern löschen

Wenn du nicht möchtest, dass andere sehen, welche Seiten du besucht hast oder du deine Surfgeschwindigkeit verbessern willst, ist es ratsam, den Verlauf deines Browsers regelmäßig zu löschen. Du kannst ihn komplett oder nur zu Teilen löschen. Und so geht’s!

Browserverlauf in Google löschen

Du wärst überrascht, was Google alles über dich weiß. Google Chrome ist später als die andere Browser auf den Markt gekommen und hat sich einen Platz unter den vier meistgenutzten Webbrowsern erobert. Wie viele andere Google-Dienste ist auch Chrome besonders auf Benutzerfreundlichkeit ausgelegt. Das Löschen des Google-Verlaufs funktioniert ganz leicht.

1. Gehe in Chrome zu den drei Punkten oben rechts in der Ecke und klicke auf den Menüpunkt Verlauf.

How to delete Google history

2. Im neu erscheinenden Fenster klickst du auf der linken Seite auf Browserverlauf löschen.

How to delete Google history

3. Ein Pop-up-Fenster erscheint. Hier musst du dann noch auswählen, aus welchem Zeitraum der Browserverlauf gelöscht werden soll. Stelle sicher, dass das Häkchen bei Browserverlauf gesetzt ist. Du kannst in diesem Schritt ebenfalls auswählen, ob du Google Chrome Cache und Google Chrome Cookies löschen möchtest.

How to delete Google history

Browserverlauf in Firefox löschen

Firefox ist ein bekannter Name und einer beliebter Standardbrowser. Das Löschen deines Browser-Verlaufs ist ziemlich einfach. Du musst zunächst deinen Firefox-Browser öffnen.

1. Klicke dann auf die drei waagerechten Striche und wähle Chronik.

How to delete Firefox history

2. Hier findest du die Schaltfläche Neueste Chronik löschen. Ein Pop-up-Fenster erscheint. Hier kannst du einstellen, welchen Zeitraum du löschen willst. Wenn du den gesamten Zeitraum löschen möchtest, klicke einfach auf Alles.

How to delete Firefox history

3. Weiter unten im Pop-up-Fenster kannst du weitere Häkchen setzen. Wenn du den Browserverlauf löschen willst, sollte Besuchte Seiten & Download-Chronik ausgewählt sein. Wenn du auch Cookies für Firefox oder Cache für Firefox löschen möchtest, kannst du dies hier ebenfalls tun.

How to delete Firefox history

4. Bestätige zum Abschluss deine Auswahl mit OK.

Browserverlauf in Opera löschen

Opera ist einer der Browser, der nicht so häufig verwendet wird wie Chrome, Firefox, Safari und Internet Explorer, aber dennoch nicht unerwähnt bleiben soll. Es ist ganz einfach, den Browserverlauf in Opera zu löschen.

1. Öffne Opera und klicke auf die drei vertikalen Balken rechts oben. Scrolle weiter nach unten im Dropdown-Menü zu Browserdaten und klicke auf Löschen.

How to delete Opera history

2. Ein Pop-up-Fenster erscheint. Hier kannst du festlegen, für welchen Zeitraum du den Verlauf löschen möchtest. Stelle sicher, dass das Häkchen bei Browserverlauf gesetzt ist.

3. In diesem Bereich kannst du ebenfalls Cookies und Cache löschen, wenn du das wünscht.

How to delete Opera history

4. Bestätige deine Auswahl mit Daten löschen. Fertig.

Browserverlauf in Safari löschen

Der Browser, mit dem alle iOS- und Mac-Nutzer am meisten vertraut sind, ist Safari, der Standardbrowser für alle Apple-Geräte. Das Löschen des Browserverlauf von Safari auf dem Desktop geht schnell und einfach, unterscheidet sich aber deutlich vom Löschen der Daten in anderen Browsern.

1. Nachdem du Safari geöffnet hast, klicke oben auf den Tap Verlauf und dann Gesamten Verlauf anzeigen.

2. In der rechten oberen Ecke siehst du jetzt die Schaltfläche Verlauf löschen. Klicke darauf.

How to delete Safari history

3. Ein Pop-up-Fenster erscheint, indem du den Zeitraum einstellen kannst, bis wohin der Browserverlauf gelöscht werden soll. Durch das Löschen werden ebenfalls verwandte Safari-Cookies und Webseitendaten gelöscht.

Browserverlauf im Internet Explorer löschen

Der Internet Explorer ist bei vielen Windows-Computern und -Laptops der integrierte Standardbrowser. Er ist robust, einfach zu bedienen und unkompliziert. Das Löschen des Internet-Explorer-Verlaufs ist ein Beweis dafür, wie einfach der Browser zu verwenden ist.

1. Wähle in Internet Explorer die Schaltfläche Extras, zeige auf Sicherheit, und wähle dann Browserverlauf löschen aus.

2. Wähle die Daten- oder Dateitypen aus, die du entfernen möchtest, und wähle dann Löschen aus.

Browserverlauf in Microsoft Edge löschen

Microsoft Edge ist der neueste Browser, den Microsoft anbietet und basiert auf Chromium.

1. Wähle Einstellungen und mehr > Einstellungen > Datenschutz, Suche und Dienste aus.

2. Wähle unter Browserdaten löschen die Option Zu löschendes Element auswählen.

3. Wähle den Zeitraum, den du löschen möchtest aus dem Dropdown-Menü Zeitbereich aus.

4. Wähle die Datentypen aus, die du entfernen möchtest. Du kannst etwa neben dem Browserverlauf auch die Cookies entfernen, Kennwörter und Formulardaten jedoch beibehalten.

5. Gehe auf Jetzt löschen, um deine Auswahl zu löschen.

Browserverlauf auf Google Android löschen

Alle Google-Android-Handys haben Chrome als Standardbrowser installiert. Der Vorgang zum Löschen des Browserverlaufs ist auf mobilen Geräten ähnlich wie auf dem Desktop, aber doch so anders, dass es eine separate Anleitung braucht.

1. Öffne auf deinem Android-Smartphone oder -Tablet die Chrome App.

2. Tippe rechts oben auf das Dreipunkt-Menü > Verlauf. Wenn sich deine Adressleiste unten befindet, wische darin nach oben. Tippe auf Verlauf.

3. Tippe auf Browserdaten löschen.

4. Wähle neben den Zeitraum aus, für den der Browserverlauf gelöscht werden soll. Wenn du den ganzen Verlauf löschen möchtest, tippe auf Gesamte Zeit.

5. Stelle sicher, dass das Kästchen Browserverlauf ausgewählt ist. Du kannst auch andere Daten, wie Cookies und Webseitendaten löschen, wenn du möchtest.

Browserverlauf auf iOS-Geräten löschen

Apple hat diesen Vorgang so weit vereinfacht, dass er weniger als dreißig Sekunden dauert.

1. Um den Verlauf auf deinem iOS-Gerät zu löschen, gehe zu Einstellungen > Safari und tippe auf Verlauf und Websitedaten löschen.

So sicherst du deinen Browserverlauf vor neugierigen Blicken

Wenn du deinen Browserverlauf gelöscht hast, kann zwar niemand mehr sehen, welche Seiten du besucht hast, wenn die Person direkt dein Gerät benutzt, aber andere Internetakteure können weiterhin Daten von dir aufzeichnen – zum Beispiel Internetanbieter, Werbetreibende und Internetkriminelle sammeln.

Ein VPN kann dir helfen anonymer zu surfen. Das virtuelle private Netzwerk sendet deine Daten von deinem Gerät durch einen verschlüsselten Tunnel. Außerdem ändert sich deine IP-Adresse und dein virtueller Standort, da der Datenverkehr jetzt über einen VPN-Server geleitet wird. Das sichert dir ein hohes Maß an Privatsphäre. NordVPN bietet maßgeschneiderte Google Chrome Erweiterung und ein VPN für Firefox.

Probier NordVPN jetzt selbst aus mit der 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.


Werner Beckmann
Werner Beckmann Werner Beckmann
success Geprüfter Autor
Werner ist Copywriter und Wortjongleur bei NordVPN. Er recherchiert gerne die neuesten Trends in Sachen Cybersicherheit und berichtet über spannende Tech-Themen im NordVPN-Blog. Mit seinen Texten möchte er die Menschen über Online-Sicherheit aufklären und die Vision eines wahrhaft freien Internets vorantreiben.