Deine IP: Unbekannt · Dein Status: Ungeschützt Geschützt

Blog Anleitungen

Wie Sie Ihren Yahoo Account löschen können

Sep 11, 2019 · 3 min Lesezeit

Wie Sie Ihren Yahoo Account löschen können

Gerade einmal 2% aller Suchmaschinenanfragen werden in Deutschland mit Yahoo ausgeführt. Wie auch sonst, ist Google hierzulande der Marktführer.

Doch in Anbetracht der Auswirkungen auf den Datenschutz sind selbst diese 2% noch bemerkenswert. Denn Yahoo war in den vergangen Jahren oft in den Schlagzeilen, wenn es um Datenlecks ging. Erst 2017 wurde bekannt gegeben, dass von dem Hack in 2013 alle 3 Milliarden Yahoo-Konten betroffen waren und die Hacker persönliche Daten gestohlen haben. Darunter Namen, Sicherheitsfragen und deren Antworten.

Alleine dieses Ausmaß ist Grund genug um das Yahoo Konto löschen zu wollen. Wir gehen nachfolgend noch etwas tiefer auf Yahoo und die damit verbunden Konten ein und zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihren Yahoo Account löschen können.

Warum sollten Sie Yahoo löschen?

Kurz und knapp, Yahoo ist nicht gerade für seinen guten Datenschutz bekannt. 2017 wurde es dann auch noch von dem amerikanischen Internetanbieter Verizon gekauft.

Dieser hat sich öffentlich dafür eingesetzt, dass es legal sein sollte, den Browserverlauf von Internetnutzern weiterzuverkaufen. Dazu sollte man wissen, dass in den USA Datenschutz ganz anders betrachtet wird als in der EU und solche Dinge nicht gerade selten vorkommen.

Wenn Sie das noch nicht überzeugt hat, damit Sie Yahoo Mail löschen, dann vielleicht folgendes. Yahoo ist im Laufe der Zeit immer wieder Opfer von Hackerangriffen gewesen. Neben dem gigantischen Hack von 2013 gab es weitere, zum Beispiel 2014 als 500 Millionen Accounts betroffen waren oder 2012 als 400 Tausend Nutzer von Yahoo Voice betroffen waren.

Letzteres konnte nur passieren, da beim Kauf der Plattform, die später Yahoo Voice wurde, alte Sicherheitssysteme übernommen wurden. Doch leider hatte sich niemand darum gekümmert diese zu upgraden.

So löschen Sie Ihren Yahoo Account ein für alle Mal

Was viele nicht wissen, neben den Yahoo Services wie Mail oder Messenger, gehört auch Flickr zum Yahoo Account. Wenn Sie also Ihren Yahoo Mail Account löschen wollen, dann können Sie das nur im Zusammenhang mit Flickr, Messenger und den anderen Diensten tun, ähnlich wie Skype und Microsoft.

Bevor Sie also Ihren Yahoo Account löschen, stellen Sie sicher, dass Sie alle wertvollen Daten herunterladen. Ihre Flickr Fotos können Sie dabei nur aus Ihrem Flickr-Account herunterladen.

Erwähnenswert sei noch, dass Sie Ihren Account nur dann schließen können, wenn keine aktiven Abonnements bestehen und Sie die letzten Abonnements vor 90 Tagen gekündigt haben.

Den Account löschen

1. Wenn Sie bereit sind, dann müssen Sie zuerst die Yahoo Seite zum Löschen Ihres Accounts besuchen. Diese finden Sie hier.

2. Anschließend wird noch einmal darauf hingewiesen, dass Sie den Zugang zu allen Diensten verlieren und wie lange das dauert. Wenn Sie einverstanden sind, drücken Sie auf “Continue the process of deleting your account”.

3. Geben Sie im Anschluss noch einmal Ihr Passwort zur Bestätigung ein und drücken auf “Yes, delete this account”.

4. Klicken Sie ein letztes Mal auf “I understood” um den Prozess abzuschließen.

Nun ist es geschafft, Ihr Yahoo Account ist deaktiviert! Es dauert nun 30 Tage bis alle Daten endgültig gelöscht sind. Falls Sie es sich doch anders überlegen sollten, können Sie Ihren Account einfach reaktivieren, indem Sie sich wieder einloggen.

Herzlichen Glückwunsch! Yahoo erwähnt zwar, dass ein Teil Ihrer Daten eventuell in den Aufzeichnungen gespeichert bleibt, doch der größte Anteil ist gelöscht und Ihre Daten in Zukunft von Hackerangriffen nicht mehr betroffen.


Ilma Voigt
Ilma Voigt successGeprüfter Autor

Ilma Voigt arbeitet als Content Creator und ist beim Thema Technologie und Online-Sicherheit mit Leidenschaft dabei. Neben ihrem Schwerpunkt auf Technologie hat sie sich auch darauf spezialisiert, neuen Märkten im Hinblick auf Cybersicherheit Einblicke zu verschaffen.


Den NordVPN-Blog abonnieren