Deine IP: Unbekannt · Dein Status: Ungeschützt Geschützt

Blog Anleitungen

Wie Sie die W-Lan Bandbreite erhöhen können

Sep 23, 2019 · 3 min Lesezeit

Wie Sie die W-Lan Bandbreite erhöhen können

Kennen Sie das, Sie wollen wie gewohnt im Internet surfen doch auf einmal ist alles nur noch lahm? Das ist nervig, vor allem dann, wenn vorher noch alles gut funktioniert hat. Fehlende Bandbreite ist oft die Ursache dafür.

Was die Bandbreite überhaupt aussagt, wie Sie sie bei sich Zuhause messen können und was Sie tun können, damit die Dinge wieder schneller laufen, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

Was ist die Internet Bandbreite?

Der Name Bandbreite, oder im Englischen “Bandwidth”, kommt aus der Physik. So haben beispielsweise Kabel bestimmte Frequenzbereiche, in denen sie Daten übertragen. Umso größer dieser Bereich ist, also die Bandbreite, desto mehr Daten können gleichzeitig übertragen werden.

Im Volksmund meint man mit Bandbreite auch oft einfach nur die Übertragungsrate oder -geschwindigkeit. Wenn also Ihre Bandbreite zu niedrig ist, dann werden Sie wahrscheinlich Schwierigkeiten haben, Videos in hoher Qualität zu streamen.

Um die maximale Datenübertragungsrate zu erhalten, kann man diese auch mit der Bandbreite berechnen.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass eine höhere Bandbreite einer höheren Datenübertragungsrate entspricht.

Die Übertragungsrate wird meistens angegeben in Mbits oder Mbit/s. Diese kann man mittels eines Bandbreitenrechners auch in Werte wie Gb/h umwandeln. Ein Mbit/s ist die Übertragung eines Megabit, das sind eine Millionen Bit pro Sekunde. Mit einem DSL 16000 Anschluss kann man beispielsweise eine maximale Downloadgeschwindigkeit von 16 Mbit/s erreichen.

Um die Geschwindigkeit Ihrer Internetleitung zu testen, gibt es online viele kostenlose Webseiten bei denen Sie dies messen können. Eine wäre die Webseite der Bundesnetzagentur, bei der es eine kostenlose Bandbreitenmessung gibt.

Manchmal kommt es vor, dass trotz eigentlich schneller Leitung die Verbindung langsam ist. Das liegt in vielen Fällen daran, dass zu viele Nutzer gleichzeitig im System sind. Dadurch teilt sich die zur Verfügung stehende Bandbreite auf alle Nutzer auf und jeder bekommt weniger.

3 Kostenlose Möglichkeiten zur Erhöhung der Bandbreite:

1. Weniger Geräte mit dem Wlan verbinden

Im Prinzip ist die Datenverbindung wie die Autobahn. Wenn wenige Autos dort fahren, kann man auch ohne Probleme mal schnell fahren. Erhöht sich allerdings die Zahl der Verkehrsteilnehmer, verringert sich auch die Geschwindigkeit auf der Autobahn, da man weniger Platz hat. Eine Lösung ist es deshalb, weniger Geräte mit dem W-Lan zu verbinden und nur mit dem verbunden zu sein, welches man aktiv benutzt.

2. Router neu starten

Manchmal ist der Router überlastet und fährt sich fest. Da kann es hilfreich sein, wenn man ihn neu startet. Es hilft außerdem, die Software des Router immer auf dem neuesten Stand zu halten.

Es kann außerdem schon Wunder wirken, wenn Sie die Frequenzen ändern. Dadurch können Sie Überlappungen mit anderen Geräten oder dem W-Lan des Nachbarn umgehen.

3. Zu anderen Zeiten surfen

Manche Internetanbieter drosseln die Geschwindigkeiten zu bestimmten Tageszeiten um die Netzauslastung zu verringern. Deshalb ist es so, dass Abends das Internet in vielen Städten langsamer ist, da die Leute dann Zuhause sind. Nachts und am frühen Morgen hingegen sind sie schneller und das kann man sich zu Nutze machen.

Wenn Sie gerne Geld in die Hand nehmen möchten:

Zuallererst könnten Sie schauen, was für einen Internetvertrag sie haben. Wenn Sie sich das Netzwerk mit einigen anderen Leuten im Haushalt teilen, kann es Sinn machen auf einen teuren aber dafür besseren Tarif zu wechseln. Das wäre aus dem Autobahnbeispiel so als wenn Sie eine größere Autobahn zur Verfügung haben.

Falls Sie schon den besten Tarif haben, dann können Sie die Bandbreite im Internet verbessern,indem Sie ein VPN benutzen. Dieses hilft dann, wenn Ihr Internetanbieter den Internetspeed zu bestimmten Tageszeiten oder für bestimmte Dienste drosselt. Merken Sie zum Beispiel, dass Ihr Internet immer dann langsam wird wenn Sie Videos gucken, kann das ein Indiz dafür sein. Ein VPN verschleiert Ihre Onlineaktivitäten und so ist es von außen nicht mehr ersichtlich, auf welchen Seiten Sie sich aufhalten.

Zu allerletzt kann auch ein langsamer und alter PC manchmal die Ursache für das langsame Internet sein. Die alten PCs von früher waren nicht dafür ausgelegt die Datenmengen zu verarbeiten, wie sie für das schnelle Laden von modernen Seiten benötigt werden. In diesem Fall ist es soweit, dass Sie sich von Ihrem alten Gerät trennen und sich einen neuen suchen sollten.


Ilma Voigt
Ilma Voigt successGeprüfter Autor

Ilma Voigt arbeitet als Content Creator und ist beim Thema Technologie und Online-Sicherheit mit Leidenschaft dabei. Neben ihrem Schwerpunkt auf Technologie hat sie sich auch darauf spezialisiert, neuen Märkten im Hinblick auf Cybersicherheit Einblicke zu verschaffen.


Den NordVPN-Blog abonnieren